Zu Produktinformationen springen
1 von 5

Dynasty

Rette die Arktis-Floofs

Rette die Arktis-Floofs

Normaler Preis 1,00 €
Normaler Preis Verkaufspreis 1,00 €
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Value

Bis 2050 wird die Zahl der Eisbären weltweit um 30 % zurückgehen.

Bis 2040 wird in den Lebensräumen von Eisbären im Norden Kanadas und Grönlands nur noch ein dünner Rest aus Eis übrigbleiben. Die letzte Eisfläche wird für das Überleben von Eisbären und anderen Arten, die davon abhängt sind, sehr entscheidend sein. Ein Großteil der Region ist in den kommenden Jahrzehnten mit erheblichen Eisverlusten konfrontiert – mit schwerwiegenden Folgen für die Tierwelt.

Auch der Polarfuchs, der auch auf der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN steht, ist in Finnland bereits ausgestorben und sein Vorkommen im Rest Skandinaviens auf extrem niedrige Werte gesunken. Dank eines dramatischen Rückgangs des Pelzhandels ist seine Art aus weltweiter Sicht glücklicherweise nicht mehr bedroht, aber der Klimawandel wird in Zukunft auch einen großen Teil seines Lebensraums betreffen und ihn wahrscheinlich wieder auf ein gefährdetes Niveau herunter drücken.

Klimawandel, industrielle Auswirkungen und nicht nachhaltige Jagd bedrohen arktische und aquatische Säugetiere wie Robben, Walrosse, Orcas, Narwale, Belugawale und viele andere. Sie alle wurden von der kommerziellen Jagd bedroht, aber heute ist die mit Abstand größte Gefahr der Klimawandel. Es stellt sich heraus, dass der Mensch nicht einmal in der Nähe von Tieren sein muss, um ganze Populationen auszulöschen.


Was bewirkt dein Engagement?

  • Reduzierung von industriellem Lärm im Ocean
  • Reduzierung der Auswirkungen des Schiffsverkehrs
  • Reduzierung von Ölverschmutzungsrisiken
  • Verbot jeglicher Art von Tierblutsport
  • Einrichtung weiterer Naturschutzgebiete
  • Entwicklung von Maßnahmen und nautischer Technik zur Vermeidung von Konflikten mit Meeressäugern
  • Unterstützung von Forschungsprojekten
  • Verbesserung des Walschutzes
  • Überwachung des Artenreichtums und der Gesundheit einzelner Arten

Wer wird unterstützt?

  • Rettungsstationen
  • Nationalparks
  • Naturschutzvereine
  • Wildtierschutzorganisationen
  • Stiftungen

Produkt Details

Brand Values

Vollständige Details anzeigen