Get Your Cat to Love the New Scratching Post

Bringe deine Katze dazu, ihren neuen Kratzbaum zu lieben

Es ist ein häufiges Verhalten bei Katzen: Deine Katze ignoriert den nagelneuen Kratzbaum, den du mit so viel Liebe und Vorfreude gekauft hast. Stattdessen zerreißt sie weiterhin deine Möbel und du fühlst dich wie ein Kratzbaum-Versager. Aber keine Angst, lieber Katzenliebhaber! Wir haben einige perfekte Tipps, um dich zu unterstützen, deine Katze zu gewinnen und sie in Hals über Pfoten in ihren neuen Kratzbaum verlieben zu lassen.

1. Lage, Lage, Lage!

Genau wie in der Immobilienbranche ist die Lage des Kratzbaums entscheidend. Katzen sind territoriale Wesen, also platziere den Kratzbaum in einem Bereich, wo deine Katze die meiste Zeit verbringt. Es könnte in der Nähe ihres Lieblings-Schlafplatzes oder in der Nähe ihrer Futter- und Wassernäpfe sein. Denke daran, Katzen mögen auch Multitasking! Ganz wichtig: Das folgt der Katzenlogik! 10 Zentimeter oder (inches) zu weit nach links und deine Katze wird ihn wahrscheinlich ignorieren. Wenn deine Katze deinen neuen Baum nicht benutzt, verschiebe ihn einfach im Raum, bis er interessant wird – kein Scherz. Probiere den neuen Ort ein paar Tage lang aus und wiederhole den Vorgang.

2. Mache es persönlich

Katzen sind für ihren anspruchsvollen Geschmack bekannt, also achte darauf, dass der Kratzbaum zu ihrem einzigartigen Stil passt. Wähle einen Baum, der zur Persönlichkeit deiner Katze und zum Gesamtbild deines Zuhauses passt. Ob es sich um ein schlankes, modernes Design oder eine gemütliche rustikale Atmosphäre handelt, deine Katze wird den Aufwand zu schätzen wissen, den du in ihren Kratzbaum steckst.

3. Katzenminze-Magie

Was ist die geheime Zutat, um deine Katze zu überzeugen? Katzenminze natürlich! Streue etwas Katzenminze auf und um den Kratzbaum, um deine Katzenfreundin zu locken. Der unwiderstehliche Duft wird sie neugierig machen und sie dazu bringen, ihr neues Spielzeug zu erkunden. Sei einfach bereit für etwas zusätzliche Zzoomies!

4. Zeigen, nicht erzählen

Katzen sind natürliche Nachahmer, also zeige ihnen, wie es gemacht wird! Benutze deine eigenen Finger, um den Baum zu kratzen und mache es so aussehen, als ob es die angenehmste Aktivität der Welt wäre. Deine Katze wird von deinen Aktionen fasziniert sein und es vielleicht selbst ausprobieren. Außerdem ist es eine großartige Ausrede, sich selbst eine kleine Handmassage zu geben!

5. Positive Verstärkung

Wenn deine Katze sich endlich entscheidet, den Kratzbaum eine Chance zu geben, überschütte sie mit Lob und Leckerlis. Positive Verstärkung funktioniert Wunder beim Training von Katzen (und Menschen auch!). Lass sie wissen, dass sie gute Arbeit leisten und dass du stolz auf ihre neuen Kratzfähigkeiten bist. Wer hätte gedacht, dass Kratzen so lohnend sein könnte?

6. Abwechslung ist das Salz des Lebens

Genau wie Menschen können auch Katzen schnell gelangweilt sein. Um ihr Interesse am Kratzbaum aufrechtzuerhalten, stelle eine Vielzahl von Katzenmöbeln wie Höhlen, Pfosten, Betten und Bäume zur Verfügung. Experimentiere mit verschiedenen Optionen wie Kissen oder Decken, bis du diejenige gefunden hast, die deine Katze vor Freude kitzeln lässt.

7. Zeit heilt alle Kratzer

Geduld ist der Schlüssel, um deine Katze zu gewinnen. Denke daran, Veränderungen können für unsere pelzigen Freunde ein wenig beängstigend sein. Gib ihnen Zeit, sich an den neuen Kratzbaum zu gewöhnen, und lass dich nicht entmutigen, wenn sie ihn nicht sofort annehmen. Mit ein wenig Zeit und Beharrlichkeit wird deine Katze bald ihren Weg zu einem glücklicheren Kratzen finden.

Also, da hast du es, liebe Katzenliebhaber! Befolge diese Tipps und du bist auf dem besten Weg, deine Katze dazu zu bringen, ihren neuen Kratzbaum zu lieben. Denke daran, eine glückliche Katze bedeutet ein glückliches Zuhause (und intakte Möbel!). Viel Spaß beim Kratzen!

Zurück zum Blog