10 Tips for Encouraging Cats to Use Their New Cat Tree

10 Tipps, wie du deine Katzen ermutigst, ihren neuen Kratzbaum zu verwenden

Als Katzenbesitzer möchten wir alle unseren pelzigen Freunden die beste Umgebung bieten. Deshalb investieren wir in Kratzbäume und spezielle Schlafmöbel für Katzen, aber was ist, wenn deine Katze den neuen Kratzbaum, den du gerade für sie gekauft hast, nicht benutzt? Keine Sorge, es ist nicht ungewöhnlich, dass Katzen neuen Objekten und Räumen gegenüber misstrauisch sind, und es gibt mehrere Gründe, warum dies der Fall sein kann. In diesem Artikel untersuchen wir das Verhalten und die Vorlieben von Katzen und erklären dir wie du dafür sorgen kannst, dass sich dein Katze in ihrem neuen Kratzbaum wohlfühlt.

Orte, die Katzen mögen und nicht mögen

Katzen sind territoriale Tiere und haben gern das Gefühl, ihre Umgebung unter Kontrolle zu haben. Das bedeutet, dass sie sich bevorzugt an hohen Stellen wie der Spitze eines Kratzbaums aufhalten, wo sie ihre Umgebung gut überblicken können. Ängstlichere Katzen können jedoch auch nervös neuen Objekten gegenüberstehen, besonders wenn sie zu groß sind oder zuviele Ebenen haben. Wenn der neue Kratzbaum zu groß ist, fühlt sich deine Katze möglicherweise überfordert und braucht etwas mehr Zeit, um ihn zu benutzen. Wenn er andererseits zu klein ist, sehen sie möglicherweise keinen Sinn darin, hochzuklettern, und werden ihn nicht benutzen. Aber das ist bei jeder Katze sehr individuell.

Angst vor Neuem

Katzen lassen sich leicht von neuen Dingen in ihrer Umgebung einschüchtern. Wenn ein neuer Kratzbaum in ihrem Revier eingeführt wird, sind sie möglicherweise vorsichtig und meiden ihn anfangs. Dies gilt insbesondere für unbekannte Texturen, Formen und Gerüche. Damit sich deine Katze mit ihrem neuen Kratzbaum dennoch wohlfühlt, solltest du ihn langsam einführen und ihn deiner Katze auf eigene Faust erkunden lassen. Du kannst aber ein paar Leckereien oder Spielzeug in die Nähe legen, damit sie ihn schneller mit positiven Punkten in Verbindung bringt. Mit der Zeit wird sich deine Katze von alleine mit dem Baum anfreunden und auf ihm wohler fühlen.

Es gibt wissenschaftliche Beweise dafür, dass Katzen neuen Objekten gegenüber vorsichtig sind. Studien haben gezeigt, dass Katzen, wenn sie einem neuen Objekt vorgestellt werden, oft daran schnüffeln, es mit ihren Pfoten berühren und sich dann zurückziehen. Dies ist ein normaler Teil ihres Entdeckungsprozesses, und sie werden zum Objekt zurückkehren, wenn sie sich sicherer fühlen. Einige Katzen brauchen etwas länger, bis sie Interesse an einem Kratzbaum zeigen, während andere ihn möglicherweise sofort verwenden.

Mache es deiner Katze bequem

Es gibt mehrere Gründe, warum Katzen ihren neuen Kratzbaum möglicherweise nicht verwenden. Es könnte daran liegen, dass er zu groß, zu klein oder ungewohnt ist. Damit sich deine Katze mit ihrem neuen Kratzbaum wohlfühlt, führen Sie ihn langsam ein, lassen Sie sie ihn auf eigene Faust erkunden und wecken Sie positive Assoziationen damit. Mit der Zeit wird deine Katze wahrscheinlich anfangen, den Baum von alleine zu benutzen und selbstbewusster damit umgehen.

Wenn deine Katze den neuen Kratzbaum dennoch nicht verwendet, probiere einige der folgenden Tipps aus:

  1. Stelle den Kratzbaum in der Nähe eines Fensters auf: Katzen lieben es, ihre Umgebung zu beobachten, und ein Blick auf die Außenwelt kann den Kratzbaum für sie attraktiver machen.
  2. Den Kratzbaum stabiler machen: Katzen klettern am liebsten auf Bäume, die stabil sind und nicht umkippen. Stelle sicher, dass der Baum sicher steht, nicht kippelt, oder an der Wand bzw. am Boden befestigt ist, um Unfälle zu vermeiden. Die bei Dynasty erhältlichen Kratzbäume sind alle sehr hochwertig und verwenden Hartholz oder Massivholz und sind daher schon sehr schwer, sehr langlebig und sehr stabil.
  3. Füge ein paar Spielzeuge zum Kratzbäume hinzu: Spielzeug und Kratzbäume können Katzen dazu verleiten, den Baum zu erkunden, und es macht ihnen mehr Spaß diesen zu erkunden.
  4. Sorge für viele Verstecke: Katzen fühlen sich sicherer, wenn sie einen Platz zum Verstecken haben, erwäge daher, Ihre Lieblingshöhle, Tunnel oder Kisten hinzuzufügen. Oder stelle ihre Lieblingskiste oder Katzenhöhle darauf. Oft reicht auch der neue Karton den der Postbote eben gebracht hat.
  5. Lasse es wie zu Hause riechen: Besprühe den Baum mit einem Duft, den deine Katze kennt, oder lege eine Decke darauf die du selbst schon oft benutzt hast und nach dir riecht. Du kannst auch Katzenminze verwenden, um ihn attraktiver zu machen.
  6. Integriere ihn in den Tagesablauf: Ermutige deine Katze, den Baum zu benutzen, indem du ihn in ihren Tagesablauf integrierst. Beispielsweise ihren Futternapf daneben stellst, ihr Leckerlis darauf gibst oder ihn in ihre "Jagt Route" einbaust und sie ihre Katzenangel oder anderes Spielzeug hindurch oder darüber hinweg jagen muss.
  7. Stelle ihn an einem ruhigen Ort auf: Katzen bevorzugen eine ruhige, friedliche Umgebung, versuche also, den Baum an einem Ort abseits von lauten Haushaltsgeräten oder druchgangsverkehr aufzustellen.
  8. Schrittweise Einführung: Führe den Baum schrittweise an deine Katze heran, zwinge sie nicht darauf zu sitzten, das verstärkt nur ihre Angst den neuen Baum gegenüber und sie wird ihn nur noch länger meiden.
  9. Mache es ihr bequem: Sorge dafür, dass deine Katze bequem auf dem Kratzbaum sitzen und schlafen kann. Verwende weiche Materialien wie eine Decke oder ihr Katzenbett. Unsere Kratzbäume kommen oft mit zusätzlichen Auflagen, so kannst du selbst entscheiden ob du ihr altes Lieblingsbett daurauf stellen möchtest oder ihr ein neues Bett mit kaufst. Du hast so auch die möglichkeit ihre Vorlieben zu bedenken. Möchte sie lieber Betten mit hohem Rand, oder lieber eine flache Matte?
  10. Regelmäßige Reinigung: Regelmäßige Reinigung des Baums kann helfen, ihn frisch und attraktiv für deine Katze zu halten. Achte darauf, alle Haare, Staub oder Schmutz regelmäßig zu entfernen, um ihn hygienisch zu halten.

Quellen:

Wir stellen gerne zusätzliche Quellen zur Verfügung, wenn es wissenschaftliche Beweise gibt, die dir helfen, dein Wissen zu vertiefen. Die folgenden Links bieten hilfreiche Informationen über das Verhalten und die Vorlieben von Katzen sowie die Bedeutung für Wohnungskatzen. Durch das Verständnis dieser Faktoren können Katzenbesitzer sicherstellen, dass ihre Katzen sich wohl und glücklich mit ihrem neuen Kratzbaum fühlen.

  1. ASPCA. (2021). Das Verhalten Ihrer Katze verstehen https://www.aspca.org /pet-care/cat-care/understanding-you-cats-havior
  2. Richtlinien zum Verhalten von Katzen. (2020). Internationale Gesellschaft für Katzenmedizin. https://icatcare.org/advice/feline-behaviour-guidelines/
  3. Jackson, C. (2019). Die Bedeutung der Bereitstellung einer Umgebungsanreicherung für Wohnungskatzen. Die heutige Tierarzthelferin https://www.todaysveterinarynurse .com/the-importance-of-providing-environmental-enrichment-for-indoor-cats/.
Zurück zum Blog